spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 


RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen
 
 

„Ein richtiger Tiroler“

Was gibt es Verlogeneres als so einen van Staa, der - genauso falsch wie er ist - „Dem Land Tirol die Treue“ singt, die Hand an die Brust gedrückt? Oder einen, der unter der Woche fundamentale Interessen dieses Landes mit Füßen tritt und sich am Sonntag mit Gewalt in eine Schützenuniform quetscht?



Ach Himmel, es ist gespielt: Tirol-Talmi

Schwer zu sagen, denn er symbolisiert die um sich greifende Verlotterung und Verluderung wie kein anderer. Er ist diese seuchenhafte Scheinheiligkeit in Person. Da ist alles aufgesetzt, der Schützenhut wie das Grinsen, je echter, desto falscher! Da ist nur noch Bigotterie! Und ein tägliches Verarschen des Landes von oben herab.
Wie ich jetzt darauf komme? Weil van Staa dabei in Peter Prantl einen echten - soll ich jetzt sagen – Konkurrenten oder Mitkämpfer gefunden hat. Der Betreiber des Bordells Blinddate ist nämlich auch Obmann der Schützenkompanie Haimingerberg!
Auf Peter Prantl ist die Homepage seines Puffs auf Rädern angemeldet und auch die Homepage seiner seit 1876 bestehenden Schützenkompanie auf dem Haimingerberg.



Der hochrangige TIWAGler hat sozusagen zwei Seiten

„Ein ‚richtiger Tiroler’ liebt sein Land und schützt es mit allen Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen.“ heißt es auf seiner Schützenseite (www.schuetzen-haimingerberg.at) Auf seiner Sex-auf-Abruf-Seite oder (besser) Sex-auf-Anruf-Seite (www.agenturblinddate.com) heißt es: „Selbst Andreas Hofer sprach: ‚Wo sind meine Marketenderinnen?’ Napoleon äußerte sich des öfteren: ‚Wo sind die Hasen, die gerne bl...’“ Nicht Marketenderinnen, sondern „dringend aufgeschlossene junge Damen“ sucht er für seine „junge exclusive Begleitagentur“ im „Erotik-Index“, dem „Sexführer für Österreich“, und verspricht ihnen „Topverdienstmöglichkeit“ mit gezählten sieben Rufezeichen. Auf seiner Schützenseite beschwört er gleichfalls Andreas Hofer und die Kämpfe von 1809: „Auch am Haimingerberg beteiligten sich die Männer am Kampf um das heilige Land Tirol, auch wenn es so manchen das Leben kostete.“
Schwer zu sagen, was ihm wichtiger ist: seine Puffen oder sein Puff. Seine „Escort Agentur Blind Date“ („Escort“ ist in der Szene ein eindeutiges Deckwort für sexuelle Dienstleistungen!) preist er jedenfalls im Internet auf Seiten an, die mit Werbeleisten wie „Fickkontakte!!! Fickhuren!!! Hobbyhuren!!! Hobbynutten!!!“ oder „Fickluder ... Lolitasex ... Callgirl Dates ... Superficker” (z.B. auf www.eroroyal.de und www.forterotika.de) versehen sind.
Auf der anderen Seite ist er aber wieder ganz anders - nämlich auf der Internet-Seite der Haiminger Schützen: „Die Schützenkompanie Haimingerberg setzt seit der Wiedergründung 1957 immer wieder Zeichen der Traditions-, Kameradschafts- und Brauchtumspflege im eigenen Dorf und bei Veranstaltungen in der Umgebung. Mit ihren 3 Ehrenmitgliedern, 2 Marketenderinnen, 36 Schützen und 7 Jungschützen verschönert die Kompanie so manchen kirchlichen und weltlichen Anlass.“
Neugierig, ob Leutnant Peter Prantl die Fronleichnamsprozession auf dem Haimingerberg in diesem Jahr verschönern wird.

Fortsetzung folgt.




Als Service für die die Kripo:
die vom Netz genommene Seite www.blinddate.com als pdf

12.6.2006


          DRUCKEN       WEITERSAGEN       KOMMENTIEREN
     

 

Alle Akut-Artikel

startseite | inhaltsverzeichnis | impressum