spacer
home


die andere seite der   home

akut | tagebuch | forum | archiv | kontakt
 


RSS Feed | auf facebook abonnieren news auf facebook folgen
 
 

TIWAG-Aufträge an Strasser und Hofherr:
Warum lügt uns der Landeshauptmann einfach an?


Unter Günther Platter als Landeshauptmann und damit TIWAG-Eigentümervertreter war Ernst Strasser für die TIWAG als Lobbyist in Wien tätig. Jetzt gibt sich Platter sehr enttäuscht darüber, dass Strasser soetwas gewesen sein soll. Das hätte er sich nie gedacht: „Ich wusste nichts davon und Sepp Pröll auch nicht.“ (Standard, 2.4.2011) Und: „Was Strasser gemacht hat ist unanständig und nicht verständlich, auch nicht der Öffentlichkeit.“ (Ö 1 Morgenjournal, 30.3.2011)


Was Platters seinerzeitiger Vorvorgänger als Innenminister in den vergangenen Jahren im Detail „Unanständiges“ für die TIWAG „gemacht hat“, ist unter Wie Ernst Strasser in Wien Einfluss auf die Regierung nahm ausführlich dokumentiert.
Wenn Günther Platter kein Volltödel ist, der wirklich nichts mitbekommt und nichts versteht, dann lügt er. So einfach ist das. Aber er kann es sich immerhin noch aussuchen.

Nachdem die zweifelsfreie Bestechung des Kaunertaler Bürgermeisters Josef Raich durch die TIWAG im Gemeinderatswahlkampf 2010 hier aufgeflogen und deren Agentur Hofherr Communikation auf ziemlich frischer Tat ertappt worden war, hat diese öffentlich den kompletten Abbruch aller Verbindungen zur TIWAG verkündet:



Presseaussendung Hofherr Communikation , 21. Mai 2010


Die Agentur Hofherr hat also alle Geschäftsbeziehungen zur TIWAG von sich aus eingestellt. Sagt sie. Und weil das nicht genug ist, hat auch noch der TIWAG-Eigentümervertreter Platter dafür gesorgt, dass Hofherr keine Aufträge der TIWAG mehr bekommt. Sagt er.

Standard, 2.4.2011


Alles Lug und Trug

„Die Firma Hofherr ist nicht mehr Auftragnehmer der TIWAG“ (Platter)? Erstunken und erlogen! Anstatt an die Hofherr Communikation gehen die PR-Aufträge der TIWAG jetzt an die Tochterfirmen der Agentur Hofherr, bzw. werden über diese abgerechnet.




Luna Promotion

Die Hofherr Communikation GmbH ist Hauptgesellschafter bei der luna promotion Gmbh. Die luna promotion war bis 2011 Untermieter in den Büroräumlichkeiten der Agentur Hofherr in der Stiftgasse 16 in Innsbruck. Geschäftsführer der luna promotion ist Georg Hofherrs CV-Uraltspezl Markus Stampfer.



Verbindung verbindet: Gaius mit Vivax, Luna Promotion mit Hofherr Communication


Prologo Advertising

Mehrheitseigentümer der Prologo ist die Hofherr Communikation GmbH. Prologo hat seinerzeit auch schon an den von der TIWAG in Auftrag gegebenen Werbefoldern für den Kaunertaler Bürgermeister mitgearbeitet. Creative Director von Hofherr und Prologo ist der Hofherr-Mitarbeiter der ersten Stunde und heutige Mitgesellschafter der Hofherr Communikation, Manfred Klenk.

Soviel zum Wahrheitsgehalt der Worte des Günther Platter.

Im Übrigen hat die Agentur Hofherr TIWAG-Agenden an den Wallnöfer-Berater Bernhard Platzer von Platzer Media abgegeben und von diesem dafür im Tauschweg Aufträge der Hypo übertragen bekommen, wie die TIWAG eine 100-Prozent-Tochter des Landes Tirol, das doch alle Aufträge an Hofherr eingestellt haben will. Wie das? Der Hypo-Aufsichtsratschef und ÖVP-Landtagsabgeordnete Wilfried Stauder (seinerseits Wirtschaftsprüfer bei der TIWAG-Tochter „Wasser Tirol GmbH“) ist Hofherrs Steuerberater und Hofherr ist Stauders PR-Berater.
Hofherr Communikation wird in diesen Tagen die Pressekonferenz der Hypo ausrichten, in welcher Wilfried Stauder die neuen Direktoren der Bank präsentieren wird.

Günther Platters unsägliches ORF-Interview - „Wichtig ist, dass wir, die ÖVP, einfach eine saubere Partei sind. Ich kämpfe darum, dass dieses Bild auch in der Öffentlichkeit gegeben ist.“ - gibt es hier zum Nachhören (zweite Tondatei unten).


26.4.2011




          DRUCKEN       WEITERSAGEN       KOMMENTIEREN
     

 

Alle Akut-Artikel

startseite | inhaltsverzeichnis | impressum